Wir machen Musik 2018 - das neue Jahresprogramm ist da

Wir machen Musik - Emmaus-Konzerte und Projekte im Neuen Jahr
 
Die Musik ist ein besonderer Schwerpunkt im Leben der Emmaus-Kirchengemeinde Willich. In allen drei Kirchen in Willich, Schiefbahn und Neersen gibt es Angebote für Jung und Alt. Vom Kinder- und Jugendchor bis zur Emmaus-Kantorei, vom Jungen Chor bis zum Willicher MusikProjekt. Ob Klassik, Pop oder Gospel, ab Januar beginnen die Proben für das neue Programm. Neueinsteiger sind herzlich willkommen!
In der Reihe der "Emmaus-Konzerte 2018" ist am 7. Januar der russische Akkordeon-Virtuose Alexandre Bytchkov um 18 Uhr beim Neujahrskonzert in der Auferstehungskirche Willich zu hören. Der zweifache deutsche Meister auf seinem Instrument zeigt dem staunenden Publikum, dass ein Akkordeon nicht nur in der Volksmusik zuhause ist.
Am 25. Februar heißt es dann wieder: Mitsingen erwünscht. "Mr. Bluebird and friends" gestalten das Mitsingkonzert unter dem Titel "I saw the light" um 18 Uhr in der Schiefbahner Hoffnungskirche mit so bekannten Schlagern wie "Let it be", "Country roads" oder "Über den Wolken". 
Die traditionelle Karfreitagsmusik der Emmaus-Kantorei findet am 30. März um 15 Uhr in der Auferstehungskirche statt. Mit dabei ist Kirchenmusikdirektor Jens-Peter Enk an der Orgel. Die Lesung aus dem Markus-Evangelium hält Pfarrer Rolf Klein. Die musikalische Leitung hat Kreiskantor Klaus-Peter Pfeifer.
Am 5. Mai um 18 Uhr  gibt es ebenfalls in der Auferstehungskirche eine Neuauflage des "Willicher Orgelfrühlings" mit den jungen Organisten der Kirchengemeinde und dem Jugendchor. Das Publikum kann das Orgelspiel dabei auf einer großen Leinwand live verfolgen.
Das 19. Willicher Kinder- und JugendmusikProjekt wird am 3. Juni das Musical "Esther" zur Aufführung bringen. Die Anmeldung zum Mitmachen für Kinder- und Jugendliche ist am 27. April zwischen 17 und 18.30 Uhr im Gemeindezentrum in der Krusestraße in Willich.
Am 17. Juni gibt es um 18 Uhr einen Klavierabend mit dem peruanischen Pianisten Vladimir Valdivia in der Friedenskirche in Neersen. Der international bekannte Musiker spielt auf dem neuen Ibach-Flügel Werke von Chopin, Liszt, Granados ud Albeniz.
Unter dem Titel "Jubilate Deo" erklingt am 22. September um 18 Uhr das Herbstkonzert der Emmaus-Kantorei in der Willicher Auferstehungskirche.
Damit stellen die Sängerinnen und Sänger auch ihr Programm vor, das sie auf ihrer Konzertreise durch Irland singen werden. Zu hören ist unter anderem die Uraufführung einer großen Psalmvertonung unter dem Titel "O be joyful in the Lord" des jungen Komponisten Toni Ulrich.
Am Michaelistag (Fest der Engel), dem 29.September, erklingt um 19.30 Uhr bei einem festlichen Kantaten-Gottesdienst in der Neersener Friedenskirche die Bachkantate "Bringet dem Herrn Ehre seines Namens", gesungen von einem Projektchor der Emmaus-Kantorei und gespielt von der "Camerata Louis Spohr" aus Düsseldorf.
Der musikalische Höhepunkt kündigt sich für den November an: Georg Friedrich Händels Oratorium "Joshua" erklingt in der Anrather Pfarrkirche St. Johannes (16.11) und in der Krefelder Friedenskirche (18.11.)
Die Proben im großen Chor des Willicher MusikProjektes beginnen im Januar. Ambitionierte Sänger sind eingeladen dieses herausragende Spätwerk des Meisters mitzusingen.
Auch beim Christmas-Jazz am 9. Dezember in der Friedenskirche Neersen ist das Mitsingen wieder erwünscht.
 
Informationen gibt es unter www.emmaus-willich.de/musik 
oder bei Kreiskantor Klaus-Peter Pfeifer kp.pfeifer@emmaus-willich.de
 
Flyer mit dem Gesamtprogramm und allen Angeboten sowie Karten zu den Veranstaltungen sind im Gemeindebüro der Emmaus-Kirchengemeinde, Krusestraße 20 in Willich erhältlich. Kartentelefon: 02154-4996710