Friedenskirche Neersen Hoffnungskirche Schiefbahn Auferstehungskirche Willich
Zurück zur Startseite
Startseite Unsere Gemeinde Gottesdienste Album
Gruppen/Kreise Veranstaltungen Rundblick Impressum

Aktuell
Unsere Gemeinde
• Nachrichten
• Gemeindebüros
• Gremien
• Kindertageseinrichtungen
• Bücherei
• Partnerschaften
• Gesichter
• Geschichte
   • Emmaus
   • Zeittafel
• Kirchen
• Anfahrt
• KRUMM
zurück

 

 

Die Ev. Emmaus-Kirchengemeinde

Die Ev. Emmaus-Kirchengemeinde ist jung: gerade seit dem 1.1.1998 gibt es sie.

Seit diesem Tag nämlich sind die vormaligen evangelischen Gemeinden Schiefbahn-Neersen und Willich zu einer einzigen Gemeinde, unterteilt in drei Pfarrbezirke mit drei Pfarrstellen, zusammengelegt worden. In der Wirtschaft würde man das wohl "fusioniert" nennen.

Wichtigster Punkt bei dieser Fusion war die Namensgebung für die neue Gemeinde. Die Ortsnamen kamen nicht in Frage, schließlich sollte der Zusammenschluss auch ein Neuanfang sein. Die Wahl fiel so auf die Jünger von Emmaus.

Die Geschichte der vereinigten Emmaus-Kirchengemeinde ist kurz, die der Ursprungsgemeinden dagegen lang - aber keinesfalls völlig unterschiedlich, sondern eng miteinander verwoben.

Allen evangelischen Gemeinden am Niederrhein gemeinsam sind die Anfänge. Die ortsansässigen Unternehmer warben zu Beginn des 20. Jahrhunderts viele Arbeiter aus den östlichen Teilen der Republik an. Unter diesen waren viele evangelischen Glaubens.

Einen starken Zustrom evangelischer Christen, wieder aus dem Osten, erhielten die sich oft nur aus wenigen Familien bestehenden Gemeinden der Region nach dem zweiten Weltkrieg. Die Flüchtlinge siedelten sich an und bauten das Gemeindeleben aus und größtenteils sogar erst mit auf.

Im Gedenken an diese Wurzeln erhielten die Hoffnungs- und die Friedenskirche Mitte der 80er Jahre dann ihre Namen. Bis dahin waren sie nur einfach als "Evangelische Kirche Schiefbahn" bzw. "Neersen" bezeichnet worden.

Die Zeittafel gibt Ihnen einen Überblick über die geschichtlichen Ereignisse in unserer Gemeinde.