Posaunenchor

Neuer Posaunenchor

Wer hat Lust, mit mir einen neuen Chor aufzubauen?

 

Historie

Posaunenchöre sind weder Marschkapelle, noch Big Band. 

Posaunenchöre wie wir sie heute kennen, gibt es seit der Renaissance und berufen sich meist auf die Ideen und Intentionen von Vater (Eduard) und Sohn (Johannes) Kuhlo die die Posaunenchöre auch als „Orgeln im Freien“ ausschickten. Heute sind in dieser Laienbewegung in Deutschland ca 117.000 Bläserinnen und Bläser organisiert. 

 

Moderne Kirchenmusik

Ich habe selber Jahrzehnte in Posaunenchören gespielt, oder dirigiert. Es war immer wunderbar, wenn nicht nur „klassische“ Literatur für Posaunenchöre gespielt wurde, sondern neben den alten Meistern (Bach, Telemann, Gabrieli ..) auch moderne Stücke z.B. von Kirchentagen  aufgeführt werden konnten. Das bietet ein sehr breites Repertoire und die Möglichkeit, neue, mitreißende Stücke in Gemeinde und Gottesdienste einzubauen. Nicht wie eine laute Alternative zur Orgel, nicht wie der Mittendrin Gottesdienst mit seiner tollen Band; eben wie ein zwischen Tradition und Moderne brückenbauender Posaunenchor – mit viel Spaß an der Bläserarbeit. 

Dazu gehören immer Menschen fast jeden Alters mit Spaß und Begeisterung für Bläsermusik. Wann haben Sie zuletzt Trompete, Flügelhorn oder Waldhorn, Tenorhorn, Posaune oder Tuba gespielt? Haben Sie Lust drauf? Haben Sie Freude daran, etwas Neues aufzubauen und zu gestalten in unserer Gemeinde? Juckt es wieder? 

Wenn Sie aktuell kein Instrument haben, sollte das kein Hindernis sein. Lassen Sie uns gemeinsam nach Lösungen suchen. 

Melden Sie sich einfach bei mir. Ich würde mich freuen, wenn wir wieder mit einem Posaunenchor und seiner Bläserarbeit unsere Gemeinde bereichern könnten, und nebenbei eine Menge Spaß dabei hätten.  

 

Herzliche Grüße, Dieter Fehser (0172 8552600) oder posaunenchor.willich@mail.de